Stationäres Tauchequipment

Tauchgase

Elektronisch gesteuerte Präzisionsgasmischanlage für technische Tauchgase

Mit der elektronisch gesteuerten Gasmischanlage der 2HE-2, die nach dem Partialdruckverfahren arbeitet, kannst Du hochpräzise Gasmischungen aus Helium, Sauerstoff und Stickstoff mit frei wählbaren Mischverhältnissen erzeugen. Standardgase: Helium, Sauerstoff, Stickstoff, Luft.

  • He: 0-100%, Auflösung 0,5%, typ. Abweichung +/- 0,25%
  • O2: 0-100%, Auflösung 0,25%, typ. Abweichung +/- 0,15% (@ 3,5% abs.)
  • N2: 0-100%, Auflösung 0,5%, typ. Abweichung +/- 0,25%

Sondergase wie Hydreliox, etc. auf Anfrage.

Die Sauerstoffsensorik stammt aus einem unserer Forschungsprojekte zum 2HE-HPCCR-Hochleistungs-Mischgas-Kreislauftauchgerät und ist konventionellen galvanischen Sensoren hinsichtlich Genauigkeit und Standfestigkeit weit überlegen. In die Anlage sind ein pneumatischer Druckübersetzer („Sauerstoffbooster“) , und ein Niederdruck-Kompressor integriert die mit den Hochdruck-Atemluftkompressoren sowie den Gasspeicherbänken verbunden sind.

Gasspeicherbänke

Die Gasspeicherbänke an Bord sind in drei Gruppen aufgeteilt – Grundgasvorrat (He, N2, O2, Ar), Speicher Druckkammer und Speicher Tauchgase. Als Speicherbehälter dienen hauptsächlich Standardaluminiumtauchzylinder in den Größen 40 cuft, 80 cuft, 7 l und 12 l. Der Vorteil dieser Speicherkonfiguration ist die hohe Variabilität, die freie Positionierung im Schiff (Trimmung) und die Reduktion von Umfüllvorgängen durch direkte Verwendung der Speichertanks als Rücken-, bzw. Dekompressionstanks.

Kompressoren

Es stehen Dir zwei unabhängig von einander betriebene, wassergekühlte Hochdruck-Atemluftkompressoren mit sättigungs-überwachten Aktivkohle- und Molekularsieb-Filtersystemen, einer Lieferleistung von 520 Liter pro Minute und einem Maximaldruck von 350 bar zur Verfügung. Die Qualität der Atemluft wird kontinuierlich hinsichtlich CO-, und CO2-Gehalt, Wasserdampf und Öl-Aerosolen überwacht und sichert 100% 2HE-Tec-Air-Standards* zu. Da die Kompressoren elektrisch angetrieben und über die Traktionsbatterien mit Energie versorgt werden, gibt es während des Füllvorganges keine CO, CO2, NOx, Emissionen. Dies garantiert, dass nur reinste, restlos getrocknete Seeluft zu den Kompressoren und somit in Deine Tauchflaschen gelangt. Die Seewasserkühlung gewährleistet einen reibungslosen Betrieb, selbst bei hohen Außentemperaturen und sorgt für eine geringe Erwärmung und damit einem hohen Füllgrad der Speichertanks.

Wassergekühlte Atemluftkompressoren

Service

Werkstatt mit Serviceplatz

Service- und Reparaturarbeiten an Atemreglern und anderer PSA sind eine Frage des richtigen Werkzeuges. Meistens fehlt nach wie vor ein „sauerstoffreiner“ Arbeitsplatz, an dem Regler, Flaschen und anderes Equipment gewartet bzw. repariert werden können, welche einem erhöhten Sauerstoffpartialdruck ausgesetzt sind. In der Bordwerkstatt findest Du eine Sicherheitswerkbank mit allen notwendigen Service- und Spezialwerkzeugen, Manuals und Reparaturanleitungen sowie Service- und Ersatzteile der gängigsten Erzeuger für eine professionelle Atemreglerrevision. Darüber hinaus hast Du neben einem Autoklaven zur Desinfektion und einem Ultraschallreiniger zur physikalischen Entfernung von Ablagerungen eine kombinierte Wasch- und Trockenanlage mit mehrstufiger Umlaufspülung und einem Dampfstrahler zur vollständigen, rückstandslosen Entfernung von Schmierstoffen und Ablagerungen alles was Du benötigst. In einer Glovebox kannst Du die frisch gereinigten Einzelteile Deines Reglers oder Deines Flaschenventils, etc. wieder zusammenbauen und sicherstellen, dass nichts erneut mit (nicht Sauerstoff-kompatiblen) Schmierstoffen kontaminiert wird. Die Überprüfung und Einstellung der Atemregler kannst Du dann an der elektronischen Prüfbank vornehmen und Hoch-, Mitteldruck, das Ansprechverhalten und die Atemarbeit überprüfen, eingestellen und Dir ein Protokoll ausdrucken.