Eckdaten und Ausrichtung

Die 2HE-2 ist ein für den Verwendungszweck als mobile Tauchbasis für weltweiten Einsatz, unter weitgehender Vermeidung von fossilen Brennstoffen optimal konstruierter Segelkatamaran mit einer Länge über Alles von 24 m und einer Breite von 11,5 m. Die 2HE-2 ist als besonders robustes und hochseetaugliches Arbeits- und Forschungsschiff ausgelegt. Sie besitzt lange schlanke Rümpfe und sehr gute Segeleigenschaften, auch und ganz besonderes hoch am Wind, welche einen emissionsfreien Betrieb überhaupt erst ermöglichen. Sie hat ein vergleichsweise kleines, flaches Deckshaus mit wasserdichten Türen und mehrere wasserdichte Abteilungen (Schotten). Ihre Steckschwerter und die Ruder sind einziehbar wodurch sie uneingeschränkt trockenfallfähig ist (kann bei Ebbe im Sand stehen). Das Rumpfbaumaterial ist eine besonders starke, widerstandsfähige und 100%-ig recyclingfähige Aluminiumlegierung.

Ein Kohlefaser-Profil-Mast trägt zur maximal erreichbaren Höhe am Wind und somit zur Vermeidung fossiler Brennstoffe wesentlich bei. Im Cockpit finden sich Sitzplätze sowie Arbeitstische für die Vorbereitung Deiner Tauchausrüstung. An den Hecks sind Taucherplattformen und mit Flossen begehbare Einstiegsleitern. Im Backbordrumpf ist die Dekompressionskammer und das Bordhospital untergebracht, im Steuerbordrumpf das stationäre und mobile Tauchequipment, das Sonar, der Tauchroboter und der Moonpool. In den vorderen Sektionen der Rümpfe sind die Crew-Kojen. Die 2HE-2 ist für eine optimale Versorgung von bis zu 9 Tec-Taucher (bspw 3x3er-Buddyteams) an Tauchspots mit hohem Risikopotenzial ausgelegt. Die Kapazität für Tauchgänge mit einfacheren Anforderungen an den Oberflächensupport ist naturgemäß wesentlich höher. Es könnten hinsichtlich der Füllleistung der Kompressoren und der Mischanlage auch problemlos bis zu 27 Tec-Taucher  versorgt werden.

Die Projektkosten für die einsatzbereite 2HE-2 betragen 2,9 Millionen Euro.